Münster: Mindestens zwei Menschen sterben bei heftigen Unwettern

Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Münster – In der nordrhein-westfälischen Stadt Münster bei heftigen Unwettern am Montagabend mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein Mann ertrank in einem überfluteten Keller, am Dienstag wurde ein Mann tot in seinem Auto gefunden, berichtet die „Westfälische Nachrichten“ unter Berufung auf die Polizei auf ihrer Internetseite. Das Fahrzeug sei vermutlich von einem Bach mitgerissen worden, nachdem der Fahrer von der Straße abgekommen war.

Der Mann sei ertrunken. Der Deutsche Wetterdienst warnt unterdessen erneut vor schweren Gewittern in Nordrhein-Westfalen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige