München: Lage entspannt sich nach Terror-Warnung

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Lage in der bayrischen Landeshauptstadt hat sich entspannt. Nach einer Terror-Warnung waren der Bahnhof Pasing und der Münchener Hauptbahnhof in der Silvesternacht geschlossen worden. Erst gegen vier Uhr früh hatte die Polizei die Bahnhöfe wieder freigegeben, mittlerweile läuft der Verkehr wieder nach Plan.

Polizei-SEK15

Symbolbild

Die Behörden gaben allerdings keine Entwarnung, auch am Neujahrstag werde die Polizei „mit einer verstärkten Präsenz in München unterwegs sein“, so ein Sprecher. „Ich habe diese Entscheidung für richtig gehalten, weil ich der Meinung bin, dass wir angesichts solcher konkreten Drohungen – konkreter Ort, konkrete Zeit – keine Risiken eingehen können“, sagte der bayrische Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Es habe zunächst keine Festnahmen gegeben, auch wenn in der Warnung mehrere Tatverdächtige namentlich genannt wurden. Die Fahndung nach den Personen laufe jedoch. Die Verdächtigen werden der Terror-Miliz „Islamischer Staat“ zugerechnet.