Müller-Wohlfahrt: Doping bringt im Fußball nichts

München (dts Nachrichtenagentur) – Der Sportmediziner und Orthopäde Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt glaubt nicht an die Wirksamkeit von Doping im Profi-Fußball. Es würde Fußballern nichts bringen, Muskelmassen anzutrainieren, „denn dann würden sie zu schwer werden“, sagte der Bayern-Mannschaftsarzt der Wochenzeitung „Die Zeit“. Er fügte hinzu: „Die Elastizität ginge verloren, wie auch die Flexibilität und die Leichtigkeit.“

Wenn ein Spieler Stimulanzien nehme, dann sei der Akku anschließend leer. Er würde im nächsten Spiel einen Leistungsabfall erleiden, so Müller-Wohlfahrt.

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur