Müller will von EU-Staaten zehn Milliarden Euro für Syrien und Irak

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert von den EU-Staaten zehn Milliarden Euro für den Wiederaufbau der von Bürgerkrieg und IS-Terror zerstörten Gebiete in Syrien und im Irak. „Wir brauchen einen europäischen Wiederaufbaufonds von zehn Milliarden Euro“, sagte Müller der „Bild am Sonntag“. „Diese Summe muss Europa schaffen können.“

Zur Kasse bitten will der CSU-Minister vor allem Staaten, die eine Flüchtlingsaufnahme verweigern. Müller erwartet schon bald einen Friedensschluss in der Region: „Ich habe große Hoffnungen, dass es im ersten Halbjahr im Rahmen der Wiener Verhandlungen zu einem Waffenstillstand kommt. Es gibt aber auch heute schon befriedete Gebiete, zum Beispiel im Nordirak. Wir müssen Dörfer und Städte wieder aufbauen, damit die Flüchtlinge jetzt wieder dorthin zurückkehren können.“ Es gehe jetzt darum, die Abwanderung von Flüchtlingen aus der Region nach Europa zu stoppen.

Gerd Müller, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gerd Müller, über dts Nachrichtenagentur