Müller schließt Verschiebung der BER-Eöffnung auf 2018 nicht aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hält eine erneute Verschiebung der Eröffnung des Flughafens BER für möglich: „Nach dem heutigen Stand kann ich nicht mehr ausschließen, das wir mit der Eröffnung im Jahr 2018 landen“, so Müller am Donnerstag im Berliner Abgeordnetenhaus. Es werde von Tag zu Tag schwieriger, den bisherigen Zeitplan einzuhalten. Derzeit ist die Eröffnung des Hauptstadtflughafens bis Ende 2017 geplant.

Daran waren zuletzt wiederholt Zweifel aufgekommen. Flughafen-Geschäftsführer Karsten Mühlenfeld hatte dem „Tagesspiegel“ zufolge gesagt, mit der Genehmigung für einen Teil des Umbaus der Entrauchungsanlage sei nicht vor Juli/August 2016 zu rechnen. Damit ist der Zeitung zufolge der jüngste Zeitplan für die Eröffnung bis Ende 2017 hinfällig.

Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER), über dts Nachrichtenagentur