Moskau hält Trump-Wahl für "gute Gelegenheit"

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten sieht Russlands Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew „eine gute Gelegenheit“, die westlichen Sanktionen loswerden. „Wir sind bereit, alles dafür zu tun, diese Möglichkeit zu nutzen“, sagte er der „Welt“. „Russland hat auf niemanden gesetzt und auch niemanden bevorzugt“, sagte Uljukajew mit Blick auf die Wahl in den USA.

„Aber es besteht die Möglichkeit, dass Trump frei ist von jenen Verpflichtungen, die Hillary Clinton auf sich genommen hat, weil sie ins jetzige Entscheidungssystem eingebettet war.“ Trump dagegen sei „freier von diesem System“. Nach Auffassung des Ministers hat sich die russische Wirtschaft bereits an die westlichen Strafmaßnahmen gewöhnt. „Zum Glück hat die Wirtschaft gelernt, mit unterschiedlichen Bedingungen zu überleben – und zwar auch mit diesen. Daher haben die Sanktionen für uns mittlerweile nur noch symbolischen Charakter. Im ersten Jahr taten sie weh, jetzt nicht mehr.“ Europa hält Uljukajew in der Sanktionsfrage für gespalten. „Auf nationaler Ebene gibt es diesen guten Willen – zumindest in den meisten Staaten des sogenannten alten Europa“, sagte er. „In den neuen EU-Ländern ist es etwas anders.“ Und in Brüssel werde „dieser gute Wille durch die Bürokratie erstickt“.

Blick über Moskau mit dem Kreml, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Blick über Moskau mit dem Kreml, über dts Nachrichtenagentur