Mit 110 km/h durch Memminger Stadtteil – zwei Monate Fahrverbot und 560 Euro Bußgeld

Foto: Pöppel/Symbolbild

Bei einer Geschwindigkeitsmessung in einem Memminger Stadtteil wurden am Mittwochabend, 19.09.2018, insgesamt 45 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Sechs Verkehrsteilnehmer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h deutlich. Zwei Autofahrer müssen ihren Führerschein vorübergehend abgeben. Der Spitzenreiter war mit einer Geschwindigkeit von 110 km/h unterwegs, was ein Bußgeld von 560 Euro und ein Fahrverbot von mindestens zwei Monaten zur Folge hat.

 

Werbung/Anzeige