Mindestlohn steigt 2017 auf 8,84 Euro pro Stunde

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll ab Januar 2017 auf 8,84 Euro pro Stunde steigen. Das teilte die von der Regierung eingesetzte Mindestlohnkommission aus Vertretern der Gewerkschaften und der Arbeitgeber am Dienstag mit. Derzeit beträgt der gesetzliche Mindestlohn 8,50 Euro.

Er ist seit Anfang 2015 in Kraft. Der Mindestlohn soll alle zwei Jahre angepasst werden, damit er angesichts der Tarifrunden in allen Branchen nicht an Wert verliert. Die Mindestlohnkommission soll ohne politische Einflussnahme entscheiden, wie hoch die Steigerung ausfallen soll.

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur