Mindestlohn hilft beim Ausstieg aus Hartz IV

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Menschen, die trotz eines Jobs zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind, geht seit Einführung des gesetzlichen Mindestlohns zurück. Im Dezember 2014 habe es in Deutschland noch 1,268 Millionen sogenannte Aufstocker gegeben, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Montags-Ausgabe). Im Februar 2015 waren es etwa 45.000 weniger.

Auch der Anteil der Aufstocker an den derzeit knapp 4,3 Millionen erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfängern habe sich von 29,3 Prozent Ende 2014 auf 27,8 Prozent im Februar 2015 verringert. Der sozialpolitische Sprecher der Grünen, Wolfgang Strengmann-Kuhn, sagte der Zeitung: „Der Mindestlohn ist richtig, aber kein Mittel zur Armutsbekämpfung.“

Euromünze, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euromünze, über dts Nachrichtenagentur