Mindestlohn: GLS-Chef rechnet mit Verteuerung der Paketzustellung

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Chef des Paketdienstes GLS, Rico Back, rechnet mit einer Verteuerung der Paketzustellung in Deutschland durch die Einführung des Mindestlohns. Nirgendwo in Europa sei der Preisdruck so stark wie in Deutschland – und das bei kräftig steigenden Kosten: „Wenn der Mindestlohn kommt, wird sich die Situation noch weiter verschärfen“, sagte Back der F.A.Z. (Mittwochsausgabe). „Das muss sich zwangsläufig in höheren Preisen niederschlagen.“

Obwohl die Paketmengen durch den boomenden Online-Handel stetig steigen, kämpft die Paketbranche mit knappen Margen. Erst Anfang April hatte GLS seine Tarife für Geschäftskunden um knapp vier Prozent angehoben, nun peilt Back der F.A.Z. zufolge für den Jahreswechsel eine weitere Erhöhung in ähnlicher Größenordnung an.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige