Mindestens zwölf Tote bei schwerem Unfall in Moskauer Metro

Metro-Station in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Metro-Station in Moskau, über dts Nachrichtenagentur

Moskau – Bei einem schweren Unfall in der Moskauer U-Bahn sind am Dienstag mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen und über 100 weitere verletzt worden. Bei einem heftigen Bremsmanöver seien drei Wagen eines voll besetzten Zuges in einem Tunnel entgleist, wie der russische Zivilschutz mitteilte. Als Grund für den Unfall gab ein Sprecher der Ermittlungsbehörden einen Fehlalarm an, der durch einen Stromabfall ausgelöst worden sei.

Mehr als 200 Menschen mussten aus dem U-Bahn-Tunnel in Sicherheit gebracht werden. Die Moskauer Metro gilt mit täglich rund neun Millionen Passagieren als wichtigstes Verkehrssystem der russischen Metropole.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige