Mindestens zehn Tote bei neuer Terror-Attacke in Kenia

Nairobi – In Kenia sind bei einer neuen Terror-Attacke, die offenbar von der radikal-islamischen al-Shabaab-Miliz verübt wurde, mindestens zehn Menschen getötet worden. Nach Angaben der örtlichen Polizei war das Ziel der Terroristen abermals das bei Touristen beliebte Küstengebiet zwischen Mombasa und der Grenze zu Somalia. Ein Sprecher der Terrororganisation sprach laut örtlichen Medienberichten von 20 Menschen, die getötet worden seien.

Er kündigte zudem weitere Angriffe in Kenia an. Erst am Montag waren bei Terror-Attacken in der Region 48 Menschen getötet worden. In Kenia kommt es seit dem Jahr 2011 immer wieder zu terroristischen Angriffen, nachdem die Armee des Landes in das benachbarte Somalia einmarschiert war und dort die islamistischen al-Shabaab-Milizen bekämpfte.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige