Mindestens sieben Tote bei neuen israelischen Luftangriffen

Raketen werden aus dem Gaza-Streifen abgefeuert, Israel Defense Forces, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Raketen werden aus dem Gaza-Streifen abgefeuert, Israel Defense Forces, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Tel Aviv/Gaza – Bei neuen israelischen Luftangriffen sind am Samstag mindestens sieben Menschen getötet worden. Fünf der Opfer seien aus einer Familie, berichtet der arabische Nachrichtensender „Al-Jazeera“. Der Angriff habe sich in Al-Zawayda im Zentrum des Gaza-Streifens ereignet.

Ein Militärsprecher der israelischen Luftwaffe sagte, insgesamt seien 20 Ziele angegriffen worden. Seit Freitagabend seien mehr als 80 Raketen aus dem Gaza-Streifen auf Israel abgefeuert worden. Unter den angegriffenen Zielen seien zwei Moscheen und ein Flüchtlingslager. Damit stieg die Zahl der Opfer seit dem Ende der Friedensverhandlungen in Kairo am vergangenen Dienstag auf 82.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige