Mindestens sechs Tote bei Angriff auf UN-Soldaten in Mali

Timbuktu (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Angriff auf eine Patrouille der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) in der Nähe der Stadt Timbuktu sind am Donnerstag mindestens sechs Blauhelmsoldaten ums Leben gekommen. Fünf weitere seien verletzt worden, teilte eine Sprecherin der Mission mit. Ein MINUSMA-Fahrzeug sei beschädigt worden.

Die Patrouille habe sich auf dem Weg von Goundam nach Timbuktu befunden, als sie gegen 09:00 Uhr Ortszeit (11:00 Uhr deutscher Zeit) angegriffen wurde. Die Hintergründe des Angriffs sind noch unklar.