Mindestens 46 Tote bei Erdrutsch in Indien

Mandi (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Erdrutsch in Indien sind am Sonntag mindestens 46 Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich am Morgen (Ortszeit) bei der Stadt Mandi im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh, im äußersten Norden des Landes. Ein 250 Meter langes Stück einer Straße sei komplett weggeschwemmt worden, berichteten örtliche Medien.

Dort befanden sich zu dem Zeitpunkt zwei Reisebusse, einer auf dem Weg von der Stadt Manali nach Chamba, der andere auf dem Weg von Manali nach Katra. Am späten Sonntagabend mussten die Rettungsarbeiten unterbrochen werden, ein weiteres Ansteigen der Opferzahl wird nicht ausgeschlossen.

Fahne von Indien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Indien, über dts Nachrichtenagentur