Mindestens 40 Tote bei Busunglück in Uganda

Kampala (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Busunglück in Uganda sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitagabend, wie das Rote Kreuz am Samstag mitteilte. Demnach rammte der Bus in Norduganda einen unbeleuchteten Traktor, verlor die Kontrolle und kollidierte mit einem Lkw.

19 Personen seien sofort tot gewesen. Die vielen Verletzen wurden in ein Krankenhaus der Stadt Kiryandongo gebracht, wie die ugandische Nachrichtenseite „New Vision“ berichtet.

Uganda, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Uganda, über dts Nachrichtenagentur