Mindestens 30 Tote bei Busunglück in Kenia

Nairobi (dts Nachrichtenagentur) – Im Westen Kenias sind am frühen Sonntagmorgen mindestens 30 Menschen bei einem Busunglück ums Leben gekommen. 18 weitere Personen seien verletzt worden, berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Polizeiangaben. Das Unglück ereignete sich gegen 03:30 Uhr Ortszeit (01:30 Uhr deutscher Zeit) auf einer Straße zwischen den Städten Nakuru und Eldoret.

Bei dem Unfall war ein Bus frontal mit einem Lkw zusammengestoßen. Dabei befand sich der Bus Medienberichten zufolge auf der Gegenfahrbahn. Unter den Todesopfern sollen sich auch die Fahrer der beiden Fahrzeuge befinden.