Mindestens 29 Tote bei Brand in Südkorea

Seoul (dts Nachrichtenagentur) – In Südkorea sind am Donnerstag bei einem Brand mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Außerdem seien 20 Personen mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, berichtet die südkoreanische Tageszeitung The Korea Times. Das Unglück hatte sich in der Stadt Jecheon, rund 170 Kilometer östlich der Hauptstadt Seoul, ereignet.

Das Feuer war im Keller des achtstöckigen Hauses ausgebrochen, teilte die Feuerwehr mit. Die Brandursache war zunächst unklar. Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in drückte sein Bedauern aus und ordnete an, dass die Opfer so schnell wie möglich identifiziert werden sollten, um ihre Angehörigen zu informieren.