Mindestens 26 Tote bei Beben der Stärke 6,1 in China

Wenping – Im Südwesten Chinas hat sich am Sonntag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben einen Wert von 6,1 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

Das Beben ereignete sich um 16.30 Uhr Ortszeit (10.30 Uhr deutscher Zeit) ca. elf Kilometer entfernt von Wenping in der Provinz Yunnan. Dabei seien mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben staatlicher Medien habe es sich um das stärkste Beben in der Region seit 14 Jahren gehandelt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige