Mindestens 19 Tote bei Wohnungsbrand in Peking

Peking (dts Nachrichtenagentur) – In der chinesischen Hauptstadt Peking sind am Sonntagabend (Ortszeit) bei einem Brand mindestens 19 Menschen getötet worden. Acht weitere Personen seien verletzt, berichtete die staatliche, chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Der Brand war in einem zweistöckiges Wohnhaus im Stadtbezirk Daxing ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten fast drei Stunden. Die Verdächtigen stünden unter der Kontrolle der Polizei, so die Agentur. Weitere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt.

Polizisten in China, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizisten in China, über dts Nachrichtenagentur