Mindestens 15 Tote bei Bombenanschlag in Afghanistan

Kabul (dts Nachrichtenagentur) – Im Osten Afghanistans sind am Sonntagnachmittag mindestens 15 Menschen bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. 14 weitere Menschen seien verletzt worden, berichtet der afghanische Fernsehsender Tolo News unter Berufung auf Behördenangaben. Der Vorfall hatte sich gegen 14 Uhr Ortszeit bei einer Beerdigung in Dschalalabad, der Hauptstadt der Provinz Nangarhar, ereignet.

Offenbar hatte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Zuletzt hatte sich aber die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) für mehrere Anschläge in der Gegend verantwortlich gezeigt.