Mindestens 147 Tote nach Erdbeben in Mexiko

Mexiko-Stadt (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Erdbeben in Mexiko ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 147 angestiegen. Das teilte die mexikanische Zivilschutzbehörde mit. Allein mindestens 49 Todesopfer waren in Mexiko-Stadt zu beklagen, 55 im Bundesstaat Morelos und 32 im Bundesstaat Puebla.

Auf Fernsehbildern waren zahlreiche eingestürzte Gebäude zu sehen. Das Epizentrum des Bebens um 13:14 Uhr Ortszeit (20:14 Uhr deutscher Zeit) lag etwa 100 Kilometer südlich von Mexiko-Stadt. Als Stärke wurde von Geologen 7,1 angegeben.

Mexiko, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mexiko, über dts Nachrichtenagentur