Mindestens 14 Tote bei Busunglück in Spanien

Barcelona (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Busunglück im Nordosten Spaniens sind am Sonntag mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus sei am Morgen auf dem Weg von Valencia nach Barcelona auf einer Autobahn in der Provinz Tarragona mit einem Auto zusammengestoßen und umgekippt, teilte die örtliche Polizei mit. Zeugenaussagen zufolge war der Unfall bei einem Spurwechsel passiert.

Insgesamt hätten sich 50 Personen in dem Bus gefunden. Bei den meisten von ihnen soll es sich um Erasmus-Studenten handeln.

Spanische Fahne, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Spanische Fahne, über dts Nachrichtenagentur