Mindestens 13 Tote bei Angriff auf Schule im Gazastreifen

Gaza-Stadt – Bei einem Angriff der israelischen Armee auf eine Schule im Norden des Gazastreifens sind am Donnerstag mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche weitere Menschen seien verletzt worden, berichtet die „Jerusalem Post“ unter Berufung auf das palästinensische Gesundheitsministerium. Es handele sich um eine Schule des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA), die Flüchtlingen Schutz biete.

Unterdessen setzte die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas ihren Raketenbeschuss auf Israel fort. Seit dem Beginn der gewaltsamen Auseinandersetzungen kamen im Gazastreifen über 700 Menschen ums Leben. Auf der israelischen Seite starben bislang mindestens 32 Soldaten und mindestens drei Zivilisten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige