Mindestens 118 Tote nach Überschwemmungen in Nepal und Indien

Neu-Delhi – In Nepal und dem indischen Bundesstaat Uttar Pradesh sind bei Überschwemmungen mindestens 118 Menschen ums Leben gekommen. Angaben örtlicher Behörden vom Sonntag zufolge sind knapp 1.500 Dörfer im Norden Indiens von den Überschwemmungen betroffen. Heftige Regenfälle hatten in den vergangenen Tagen für Erdrutsche und Überschwemmungen in den beiden Ländern gesorgt.

In Indien sind nach offiziellen Angaben Hunderttausende Menschen von den Fluten betroffen. In Nepal mussten über 10.000 Menschen vor den Wassermassen flüchten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige