Mindelheim – Schwerverletzter nach Streit in Gemeinschaftsunterkunft

Lkrs. Unterallgäu/Mindelheim + 27.02.2014 + 14-0300

Festnahme5Donenrstag Nacht, 27.02.2014, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft in der Allgäuer Straße in Mindelheim, Lkrs. Unterallgäu. Eine Person wurde dabei zwar schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand kam es nach 2 Uhr wegen überlauter Musik zur Streitigkeit zwischen einem 23- und 26-jährigem Bewohner. Im Laufe der zunächst verbalen Auseinandersetzung verletzte der jüngere den älteren Mann leicht im Gesicht. Momentan geht die Polizei davon aus, dass daraufhin der mit über 1,4 Promille alkoholisierte 26-Jährige seinem nüchternen Kontrahenten mit einem Messer leichte Verletzungen im Bereich es Oberkörpers und einen Stich in den Oberschenkel zufügte. Mitbewohner riefen daraufhin die Integrierte Leitstelle Donau-Iller an. Der 23-Jährige musste mit einer schweren, aber nicht lebensgefährlichen Beinverletzung von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Auch der 26-Jährige wurde stationär aufgenommen.


Noch in der Nacht wurde von den Beamten der Mindelheimer Polizei der Kriminaldauerdienst informiert, der sofort die Ermittlungen aufnahm. Zwischenzeitlich hat diese das Fachkommissariat der Kripo Memmingen übernommen. Die Staatsanwaltschaft Memmingen prüft, ob der Tatverdächtige einem Ermittlungsrichter vorgeführt wird.

 

Anzeige