Mindelheim – Polizei sucht Zeugen nach Nötigung

03-07-2014-unterallgaeu-groenenbach-pkw-radfahrer-lebensgefahr-unfall-rettungshubschrauber-notarzt-polizei-poppel-new-facts-eu20140703_0012

Symbolfoto

Am Mittwoch, 18.03.2015, befuhr gegen 15.45 Uhr, eine kleine Fahrzeugkolonne die B16 von Mindelheim kommend in Fahrtrichtung Helchenried, Lkrs. Unterallgäu.

Als der Kurvenbereich verlassen wurde, setzte der letzte Pkw an, um die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge zu überholen, da es sich bei dem ersten Fahrzeug um einen Pkw mit Anhänger handelte und dieser deswegen langsamer fuhr. Als der letzte Pkw zum Überholen ansetzte, zog auch der vor ihm fahrende Pkw auf die Gegenfahrbahn um das Gespann zu überholen. Hierbei musste der letzte Pkw-Führer seine Geschwindigkeit drosseln um einen Unfall zu verhindern.
Nachdem die beiden Pkw das Gespann überholt hatten und sich vor diesem befanden, bremste der erste Pkw ohne ersichtlichen Grund stark ab. Nur durch eine Vollbremsung konnte der nachfolgende Pkw einen Auffahrunfall verhindern. Auch das Gespann habe abbremsen müssen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Zeugen des Vorfalles, insbesondere der oder die Fahrzeugführerin des Pkw mit Anhänger werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mindelheim unter Telefon 08261/76850 in Verbindung zu setzen.