Mindelheim | Kripo prüft Brandstiftung nach Feuer in leerstehendem Gebäude – Zeugen gesucht

IMG_7773

Foto: Bringezu

Am Mittwoch, 22.08.2018, gegen 15.00 Uhr, brach in Mindelheim in der Bahnhofstraße in einem ungenutzten baufälligen Werkstattgebäude ein Brand aus. Nachbarn und Passanten sahen über dem Gebäude eine Rauchwolke und meldeten dies über Notruf. Beim Eintreffen der Polizei schlugen Flammen aus dem Dach des Gebäudes. Die Freiwilligen Feurwehren Mindelheim, Bad Wörishofen, Apfeltrach, Dirlewang, Nassenbeuren, Oberberkammlach und Westernach waren mit fast 100 Personen im Löscheinsatz und brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Ein Übergreifen auf Nachbargebäude konnte verhindert werden.

Da eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden konnte, übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen die Ermittlungen. Abends gegen 17.30 Uhr stellten Beamte der Polizeiinspektion Mindelheim nach einem Hinweis an der abgelöschten und abgesicherten Brandstelle einen obdachlosen Mann fest, der dieses Gebäude mehrere Tage, ohne Genehmigung des Besitzers, als Nachtquartier nutzte. Die Ermittlungen gestalten sich jedoch in alle Richtungen offen. An dem Gebäude entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Mittwoch, 22.08.2018, zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, Personen an dem unbewohnten Gebäude in Mindelheim, Bahnhofstraße gesehen?

 

Foto: Bringezu