Mindelheim – Höchste Feuerwehrauszeichnung für Hans-Peter Schneider

Augsburg/Lkrs. Unterallgäu-Mindelheim | 07.10.2011 | 11-1162

Hans-Peter Schneider wurde mit dem höchsten bayerischen Feuerwehr-Ehrenzeichen ausgezeichnet. Im festlichen Augsburger Rokokosaal der Regierung von Schwaben.

steckkreuz kbmschneider mn„Im Jahr 1976 ist Hans-Peter Schneider als ehrenamtlicher Feuerwehrmann in die Freiwillige Feuerwehr Mindelheim eingetreten. Seit 1993 ist Schneider Kreisbrandmeister im Landkreis Unterallgäu, begann Regierungspräsident Karl Michael Scheufele seine Laudatio. Der Regierungspräsident hob den persönlichen Einsatz in seiner Ansprache hervor, der über das normale Maß hinaus geht für die Belange der Feuerwehr.

Hans-Peter Schneider war federführend bei der Einführung des Computersystems BASIS, insbesondere im Bereich der Alarmierung für den Landkreis Unterallgäu, aber auch überregional tätig.

Beim Aufbau der ILS Donau-Iller ist Schneider der zentrale und kompetente Ansprechpartner im Bereich Datenverarbeitung und für weitere diverse Arbeitsgruppen. Dem fachlichen Wissen ist auch die Tatsache geschuldet, dass Kreisbrandmeister Schneider ehrenamtliches Mitglied der Projektgruppe DigiNet zum Aufbau des BOS-Digitalfunkes in Bayern wurde.

Durch diese vielen Aufgaben liegt der Stundenaufwand von Hans-Peter Schneider für das Ehrenamt um ein vielfaches über dem normalen Maß.

Für diesen ehrenamtlichen Einsatz hat der Bayerische Staatsminister des Innern, Herr Joachim Herrmann, dem Kreisbrandmeister Hans-Peter Schneider das Steckkreuz als höchstes Feuerwehrehrenzeichen verliehen.

Anzeige