Mindelheim – Festnahme von Automatenaufbrecher

Lkrs. Unterallgäu/Mindelheim + 05.02.2013 + 13-0231

Dienstag Morgen, 05.02.2013, gelang der Polizei Mindelheim dank dem Hinweis eines aufmerksamen Joggers die Festnahme von Personen, die im Verdacht stehen Automaten gestohlen und aufgebrochen zu haben.

festnahme32In der Nacht vom 07. auf 08. Januar diesen Jahres erreichte die Mitteilung einer Anwohnerin der Mindelheimer Lautenstraße die Polizei, dass soeben zwei Personen einen Zigarettenautomaten aus der Wand eines Hauses brachen und diesen wegtrugen. Unweit davon fuhren die Männer mit einem Fahrzeug und dem Automaten davon. Die Polizei Mindelheim konnte die flüchtigen Diebe in dieser Nacht nicht mehr festnehmen.
Durch diese Tat entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 500 Euro. Daneben befanden sich im Automaten noch etwa 90 Euro Bargeld und eine größere Menge an Zigaretten.


Genau eine Woche später konnte dieser Automat in einem Weiher (sogenannte Nordsee) östlich von Mindelheim aufgefunden und mithilfe des Bauhofes der Stadt Mindelheim geborgen werden.
Dienstag, 05.02.2013, gegen 5.15 Uhr, nahm ein aufmerksamer Jogger genau an diesem Weiher Klopfgeräusche wahr und informierte die Polizei, ohne zu wissen, was diese Geräusche verursachte. Als die Mindelheimer Beamten diesen Geräuschen nachgingen, trafen sie auf vier männliche Personen, die sich gerade an einem Automaten für Grablichter zu schaffen machten. Drei der Männer konnten flüchten. Der vierte Mann, ein 20-jähriger Mindelheimer konnte festgenommen werden. Im Rahmen der weiteren Fahndung nach den Flüchtigen gelang der Polizei die Festnahme zweier weiterer Tatverdächtiger, einem 18 und 22 Jährigen aus Mindelheim.
Sichergestellt werden konnte auch der Automat mitsamt Inhalt, an welchem sich die Tatverdächtigen zu schaffen machten. Es handelte sich um einen Automaten für Grablichter, welcher vom Friedhof an der Landsberger Straße stammte. Dieser dürfte mitsamt Inhalt einen Wert von etwa 500 Euro haben.
Die weiteren Ermittlungen durch die Mindelheimer Polizei ergaben, dass zwei der festgenommenen Täter, nämlich der 20 und 22 Jährige, sowie der noch flüchtige Tatverdächtige auch für den Aufbruch des Zigarettenautomaten Anfang Januar in Frage kommen. Damals waren die Männer nur zu dritt unterwegs.


Anzeige