Mindelheim – Erkheim – Attenhausen – Unfälle beschäftigen Mindelheimer Polizei

bab unfallaufnahme polizei new-facts-eu poeppel

Symbolbild

Am frühen Mittwochnachmittag, 09.05.2018, ereigneten sich im Bereich der Polizeiinspektion Mindelheim drei aufeinanderfolgende Verkehrsunfälle.

Bei den ersten beiden Verkehrsunfällen, handelte es sich um zwei kleinere Parkrempler im Bereich der Heimenegger Straße in Mindelheim. Hierbei entstanden jeweils nur kleinere Sachschäden an den Pkws. Kurze Zeit später ereignete sich ein Verkehrsunfall in Attenhausen, bei dem eine ältere Dame alleinbeteiligt von ihrem Fahrrad stürzte. Die Dame wurde zur Überprüfung durch einen Rettungswagen in das Klinikum Mindelheim verbracht.

Auf dem Rückweg zur Dienststelle kam die Streife dann zu einem weiteren Verkehrsunfall hinzu, welcher nur einige Sekunden zuvor geschah. Die Unfallstelle lag in Erkheim an der Kreuzung der St2011, Anschlussstelle A96, Ortsverbindungsstraße Westerheim – Erkheim. Eine 64-jährige Dame befuhr mit ihrem Pkw die St2011 von Erkheim kommend in südlicher Fahrtrichtung.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 29-jähriger Mann mit seinem Pkw die Ortsverbindungsstraße von Westerheim kommend in westlicher Richtung nach Erkheim. An der Kreuzung übersah der junge Mann bei seinem Abbiegevorgang den Pkw der vorfahrtsberechtigten Dame. Der junge Mann fuhr daraufhin mit seiner Pkw-Front in die Pkw-Front der von links herannahenden Dame. Keiner dieser Unfallbeteiligten wurde durch den Zusammenprall verletzt. Die beiden Pkw waren jedoch nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand hier ein Gesamtschaden von circa 15.000 Euro.