Mindelheim | 24-Jähriger prallt mit Pkw gegen Ampel und flüchtet – er stand unter Alkohol

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16.08.2018, ereignete sich gegen 03:00 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der Kreuzung Allgäuer Straße / Nebelhornstraße / Bad Wörishofer Straße in Mindelheim, Lkrs. Unterallgäu. Ein 24-jähriger Autofahrer war mit seinem Pkw viel zu schnell unterwegs und geriet auf der Kreuzung ins Schleudern. Er prallte in Folge dessen mit seinem Pkw gegen eine Ampel. Diese fiel durch den Aufprall um. Anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, flüchtete der Autofahrer über die Autobahn A96 in Richtung Memmingen.
Anhand der auslaufenden Betriebsstoffe konnte der Fahrtweg allerdings nachvollzogen werden. Der flüchtende Autofahrer konnte dann von einer Polizeistreife zwischen Kammlach und Erkheim gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer mit mehr als 1,5 Promille unterwegs war. Insgesamt ist ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro entstanden. Der junge Mann muss nun mit einem langfristigen Fahrerlaubnisentzug und einer empfindlichen Strafe rechnen.