Microsoft-Mitgründer Paul Allen mit 65 Jahren gestorben

Seattle (dts Nachrichtenagentur) – Der Microsoft-Mitgründer Paul Allen ist tot. Er starb mit 65 Jahren an Krebs, teilte seine Familie am Montag (Ortszeit) mit. Erst Anfang Oktober hatte er sich noch mit einer persönlichen Nachricht an die Öffentlichkeit gewandt: „Recently, I learned the non-Hodgkin’s lymphoma I battled in 2009 has returned. I’ve begun treatment & my doctors are optimistic that I will see a good result. Appreciate the support I’ve received & count on it as I fight this challenge.“

Allen hatte 1975 zusammen mit Bill Gates Microsoft gegründet und war bis 1983 im Vorstand des Softwareherstellers. Danach betätigte er sich als Geschäftsmann, Kunstsammler und Teambesitzer im nordamerikanischen Profisport. Laut Forbes war er regelmäßig unter den 100 reichsten Menschen der Welt.

Microsoft-Logo auf einem Computer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Microsoft-Logo auf einem Computer, über dts Nachrichtenagentur