Michael Douglas fühlt "die Liebe im Kopf"

US-Schauspieler Michael Douglas, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Schauspieler Michael Douglas, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der US-Schauspieler Michael Douglas hat in einem Interview beschrieben, wie sich das Leben ändert, wenn man älter wird: „Jetzt fühle ich die Liebe im Kopf. Was ich gelernt habe, ist, dass man Liebe nicht für selbstverständlich nehmen kann“, sagte der 69-Jährige im Gespräch mit dem Fernsehsender Tele5. „Man muss sie pflegen und sich darum kümmern. Wenn man jünger ist, nimmt man vieles – und eben auch die Liebe – als selbstverständlich.“

Der 69-jährige Oscar-Preisträger, der am Sonntag um 20:15 Uhr auf Tele5 in dem Film „Wonder Boys“ zu sehen ist, verrät auch, warum er nicht in Rente gehen möchte und führt dabei ganz pragmatische Gründe an: „Ich komme ohne Warteliste in ein gutes Restaurant und bekomme dort einen Tisch – warum sollte ich das aufgeben“, fragte der Schauspieler.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige