Meuthen gegen Anfechtung von Urteil in Höcke-Ausschlussverfahren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen hat sich gegen eine Anfechtung des in den kommenden Tagen erwarteten Urteils im Parteiausschlussverfahren gegen den thüringischen AfD-Vorsitzenden Björn Höcke ausgesprochen. Sollte das thüringische Landesschiedsgericht in den kommenden Tagen zu dem Urteil gelangen, Höcke nicht aus der Partei auszuschließen, sei er dagegen, dass der Bundesvorstand als ursprünglicher Antragsteller dagegen Rechtsmittel beim Bundesschiedsgericht der Partei einlege, sagte Meuthen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe). Seine Meinung dazu sei klar.

„Ich war ja schon dagegen, das Ausschlussverfahren zu machen. Aber ob ich mich mit der Meinung durchsetze, weiß ich nicht“, so Meuthen.

Björn Höcke, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Björn Höcke, über dts Nachrichtenagentur