Messerangriff in Grafing: Mutmaßlicher Täter kommt in Psychiatrie

München (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Messerstecherei an einem S-Bahnhof in Grafing bei München kommt der mutmaßliche Täter in ein psychiatrisches Krankenhaus. Das habe der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts München angeordnet, teilte das Bayerische Landeskriminalamt am Mittwoch mit. Nach der vorläufigen Bewertung eines medizinischen Sachverständigen leide der 27-Jährige an einer psychischen Erkrankung und es lägen dringende Gründe für die Annahme vor, dass er im Zustand der Schuldunfähigkeit oder zumindest verminderten Schuldfähigkeit die Taten begangen habe.

Bei dem Messerangriff waren am Dienstagmorgen vier Menschen verletzt worden, ein 56-Jähriger verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur