Merklingen – Verkehrsunfall mit drei schwer Verletzten – Vollsperrung

Ulm-Merklingen | 08.06.2012 | 12-1249

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag Nachmittag, 08.06.2012, gegen 14.15 Uhr, auf der L 1230 zwischen Merklingen und Nellingen. An zwei Fahrzeugen und deren Anhänger entstand Totalschaden. Drei Personen mussten in Kliniken mit dem Rettungsdienst eingeliefert werden.

Rettungsdienst-Bundesstrae

Der 30-jährige Fahrzeuglenker, aus dem Alb-Donau-Kreis, fuhr auf der L 1230 von Merklingen in Richtung Nellingen. An seinem Pickup hatte er einen Anhänger,  welcher mit Schotter beladen war. Nach der Autobahnbrücke kam er aus bislang nicht bekannter Ursache ins Schleudern. Er konnte das Gespann nicht mehr unter Kontrolle bringen und landete mit seinem Fahrzeug in den Leitplanken auf der linken Fahrbahnseite, während der Anhänger in die Leitplanken auf der rechten Seite krachte. Die entgegenkommende Fahrzeuglenkerin, welche einen Pferdeanhänger mitführte versuchte noch abzubremsen.  Dies gelang ihr nicht und sie prallte frontal mit ihrem Pkw in die rechte Seite des Pickup. Bei dem Zusammenstoss wurde die 19-jährige Fahrzeuglenkerin sowie ihr 25-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Der Fahrer des Pickup wurde ebenfalls schwer verletzt und alle drei Personen kamen in umliegende Krankenhäuser. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. Die L 1230 war für  zwei  Stunden komplett gesperrt. Die Fahrbahn wurde von der Feuerwehr Merklingen gesäubert. Die Ermittlungen zur Unfallursache des Polizeiposten Laichingen dauern an.

Anzeige