Merkel: Naturwissenschaftler sollten mehr für ihre Fächer werben

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Naturwissenschaftler und Techniker dazu aufgerufen, unter Kindern und Jugendlichen mehr für ihre Fächer zu werben: Sie begrüße es, wenn Wissenschaftler in Schulen von ihrer Arbeit berichteten und „damit jungen Menschen auch zeigen: Was kann ich damit anfangen? Was ist das dann später für ein Beruf?“, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Geschehe dies verstärkt, dann sei vielleicht die „Kluft zwischen denen, die technisch und naturwissenschaftlich tätig sind, und denen, die in anderen Bereichen arbeiten“, zu überbrücken. Naturwissenschaftler und Techniker, räumte Merkel ein, hätten oft „eine sehr spezifische Fachsprache“ und könnten sich in der breiten Öffentlichkeit nicht gut verständlich machen.

Die Bundeskanzlerin sieht hier eine „Bringschuld“. Naturwissenschaftliche Fächer, so Merkel, gälten als sehr schwierig. Deshalb sei es notwendig, von Anfang an Neugierde zu wecken und zu zeigen, „dass das Erlernen von Physik, Chemie und Mathematik auch wirklich Spaß machen kann, auch wirklich große Erfolgserlebnisse mit sich bringt“, so Merkel. Man könne gerade jungen Leuten zeigen, wie sehr das Leben von technischen Innovationen durchdrungen sei.

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur