Merkel hält am Ziel einer engen Partnerschaft mit Russland fest

Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Ungeachtet tiefgreifender Meinungsunterschiede in der Ukraine-Krise hält Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Ziel einer engen Partnerschaft mit Russland fest. In einem Gespräch mit der F.A.Z. (Freitagsausgabe) sagte Merkel: „Ich bin davon überzeugt, dass mittel- und langfristig die enge Partnerschaft mit Russland fortgesetzt werden sollte.“ Das setze eine Mindestmaß an gemeinsamen Werten voraus, die sich in konkreter Politik niederschlagen müssten.

Allerdings setze Russland, was die Werte anbelange, „andere Akzente, wie wir nicht nur an der Ukraine-Krise sehen“. Die Bundeskanzlerin sagte: „Es geht in der Ukraine-Krise ohne Zweifel um Werte, konkret um das Recht eines Staates auf Freiheit und Selbstbestimmung und um die Verlässlichkeit der Rechtsordnung.“

Anzeige