Merkel gibt grundsätzlichen Widerstand gegen Rohani-Besuch auf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihren grundsätzlichen Widerstand gegen einen Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Rohani aufgegeben. Möglicherweise komme Rohani bereits in diesem Jahr, heißt es laut „Spiegel“ in Regierungskreisen. Allerdings müssten noch Einzelheiten geklärt werden.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (beide SPD) drängen Merkel seit Längerem darauf, Rohani einzuladen. Auch die deutsche Wirtschaft hat massiv Druck auf das Kanzleramt ausgeübt. Dies habe dazu beigetragen, dass Merkel ihre Haltung geändert habe, sagte ein Unionsminister. Bisher hatte die Kanzlerin ein Treffen mit Rohani abgelehnt, weil Iran die schiitische Hisbollah-Miliz im Libanon und in Syrien unterstützt und Israel nicht anerkennt. Als Gabriel und Steinmeier sich im Februar für einen Besuch Rohanis in Deutschland aussprachen, lehnte Merkel dies noch ab.

Hassan Rohani, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Hassan Rohani, über dts Nachrichtenagentur