Merkel betont "hohes Interesse" an konstruktiver Beziehung mit Moskau

Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ein „hohes Interesse“ Deutschlands an „vernünftigen und konstruktiven Beziehungen mit Russland“ trotz der Ukraine-Krise betont. Dafür habe sie sich als Bundeskanzlerin immer eingesetzt und werde es weiter tun, so Merkel im Interview mit den „Lübecker Nachrichten“ (Freitagsausgabe). Das könne „uns aber nicht daran hindern, einen gravierenden Bruch des internationalen Rechts wie die russische Annexion der Krim auch unmissverständlich beim Namen zu nennen“, betonte Merkel.

Es gehe dabei schließlich um die territoriale Integrität der Staaten, die eine der Grundlagen des Friedens in Europa sei. „Trotzdem bin ich immer bereit, mit Präsident Putin im Gespräch zu bleiben.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige