Merkel betont Bedeutung der Zusammenarbeit mit China

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung der Zusammenarbeit mit China betont. Die Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen seien ihr „sehr wichtig“, so Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. Seit es die Konsultationen gebe, habe man es geschafft, die Kooperation auf eine viel breitere Grundlage zu stellen.

Der Raum der Zusammenarbeit sei durch Programme vieler Ressorts beider Staaten viel größer geworden, sagte Merkel. Die Bundeskanzlerin wies auch auf den Aktionsrahmen für die deutsch-chinesische Zusammenarbeit hin, den die Regierungen 2014 vereinbart haben. Bei den Regierungskonsultationen gelte es nun, in jedem Jahr festzustellen, wie es um die Dinge stehe. „Das hilft uns dann auch voran“, so die Bundeskanzlerin. Merkel will auch das neue chinesische Gesetz zum Umgang mit ausländischen Nichtregierungskonsultationen ansprechen, das 2017 in Kraft treten soll. Sie werde dafür werben, dass die „für alle sehr gewinnbringende Arbeit der politischen Stiftungen, aber auch anderer Nichtregierungsorganisationen hier nicht zu negativ beeinflusst“ werde und weiter möglich sei, so die Bundeskanzlerin. Die Arbeit der Stiftungen führe dazu, dass sich Deutschland und China näher kennenlernten – und damit zu einer „Win-win-Situation“ für beide Staaten. Merkel reist am Sonntag zu den vierten Konsultationen nach China.

Fahne von China, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von China, über dts Nachrichtenagentur