Memmingerberg | Verkehrskontrolle bringt für Fahrzeuginsassen mächtig Ärger

Symbolbild

Am Samstagabend, 16.02.2019, gegen 18.00 Uhr, wurde ein Pkw bei der Anfahrt zum Allgäu Airport in Memmingerberg, Lkrs. Unterallgäu, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.

Der georgische Fahrzeugführer konnte lediglich einen georgischen Führerschein vorweisen. Da der Mann über einen Wohnsitz im Inland verfügte, jedoch den Führerschein nicht innerhalb des vorgeschriebenen Zeitraumes umschrieben ließ, fuhr er somit ohne eine erforderliche gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der georgische Halter, der sich auch im Fahrzeug befand, muss sich wegen Ermächtigens als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem wurde bei dessen Überprüfung festgestellt, dass er zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Eine weitere georgische Insassin, sowie deren drei Kinder, verfügten nur über eine abgelaufene Duldung. Sie und ihre Kinder hielten sich somit illegal ohne gültigen Aufenthaltstitel auf. Die Frau erwartet nun ebenfalls eine Anzeige. Zu guter Letzt ergab die Überprüfung des Pkws, dass dieser zur Außerbetriebsetzung ausgeschrieben war.