Memmingerberg – Streit mit Küchenmesser ausgetragen – Mitbewohner und Security kann schlimmeres verhindern

PolizistAm Freitag, 13.01.2017, kamen gegen 02:00 Uhr zwei 18- bzw. 19-jährige Bewohner in der Asylbewerberunterkunft Memmingerberg aus bis jetzt unbekannten Gründen in Streit, in dessen Verlauf der 19-Jährige ein Küchenmesser an sich nahm und dem 18-Jährigen zwei oberflächliche Schnittwunden an dessen rechter Hand zufügte.

Im Anschluss wurde er von einem Security-Mitarbeiter und weiteren Mitbewohnern überwältigt. Nachdem sich der alkoholisierte Angreifer auch in einer offensichtlich psychischen Ausnahmesituation befand, wurde er in ärztliche Obhut übergeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.