Memmingerberg – Misslungene Landung endet glimpflich

Lkrs. Unterallgäu/Memmingerberg | 30.04.2012 | 12-0946

flugfeldlschfahrzeugEin misslungenes Landemanöver eines 53-jährigen Piloten hat am Montag Nachmittag, 30.04.2012, einen Schaden von rund 100.000 Euro verursacht. Gegen 14.13 Uhr war das Kleinflugzeug vom Typ James Pearce Velocity RG,  ohne ausgefahrenes Fahrwerk auf der Start und Landebahn des Memminger Flughafen gelandet. Das Flugzeug, das auf der Landebahn liegen blieb, erlitt hierbei vermutlich Totalschaden. Der Pilot und alleinige Insasse des Kleinflugzeugs blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Allgäuer, der nach derzeitigen Erkenntnissen vergessen hatte das Fahrwerk für die Landung auszufahren, war um 14.07 Uhr vom Flughafen Memmingen gestartet. Für die Bergung der Maschine und die anschließend erforderliche Reinigung der Start- Landebahn musste der Flugbetrieb für 30 Minuten unterbrochen werden. Von dieser Unterbrechung war eine Passagiermaschine betroffen, deren Start sich verzögerte.

Anzeige