Memmingen/Unterallgäu – Unfälle auf Grund von winterlichen Straßenverhältnissen

25-12-14-A7-dietmannsried-unfall-schneeglaette-feuerwehr-poeppel-new-facts-eu0005

Symbolbild

Mindelheim – Am Sonntag, 25.01.2015, befuhr ein 27-jähriger Pkw-Lenker gegen 10.00 Uhr die Staatsstraße 2013 von Markt Rettenbach in Richtung Eutenhausen, Lkrs. Unterallgäu. Am Ende der 70-km/h-Begrenzung auf Höhe Lannenberg verlor er aufgrund nicht an die winterlichen Straßenverhältnisse angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und kam von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte“ er mit seinem Pkw mehrere Verkehrszeichen und verursachte so einen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. An seinem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Ungerhausen – Am Montag Abend, 26.01.2015, gegen 19.30 Uhr, kommt eine 18-jährige Pkw-Fahrerin auf der Kreisstraße MN17 alleinbeteiligt aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts auf der schneebedeckten, glatten Fahrbahn ins Schleudern. Sie kommt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich mehrfach. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Fahrzeugführerin wurde glücklicherweise bei den Überschlägen nicht verletzt.

Winterrieden –  Ebenfalls am Montag Abend gegen 20.30 Uhr befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer die Memminger Straße in westlicher Richtung und kommt aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Schneeglätte alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen eine Betontreppe. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Boos – Am Montag Abend, den 26.01.2015, gegen 20.55 Uhr, fährt ein 22-jähriger Pkw-Fahrer von Boos in Richtung Fellheim und kommt kurz vor dem Ortsende Boos witterungsbedingt nach rechts von der Fahrbahn ab und touchiert mit einem Baum. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Memmingen – In der Nacht von Montag auf Dienstag, 27.01.2015, kurz nach Mitternacht, kam ein 22-jähriger Pkw-Fahrer im Königsgraben in einer Rechtskurve aufgrund der Witterungsverhältnisse und nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, so dass sich das Fahrzeug drehte und gegen ein Verkehrszeichen stieß. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Türkheim – In der Nacht von Montag auf Dienstag, 27.01.2015, wurde Am Langweidbach in Türkheim ein Zaun durch einen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Die Unfallstelle liegt in einer Linkskurve, vermutlich rutschte der Verursacher aufgrund Glätte nach rechts in den Zaun, welcher hierdurch beschädigt wurde. Am Zaun konnte blauer Lackabrieb festgestellt werden, weshalb also nach einem blauen Fahrzeug gefahndet wird. Der Sachschaden am Zaun beläuft sich auf etwa 500 Euro. Aufgrund Spurenlagen dürfte es sich um bei dem Verursacherfahrzeug um einen blauen Pkw gehandelt haben, der an der rechten Seite an der Karosserie und Bereifung beschädigt sein müsste. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Telefon 08247/96800.