Memmingen/Kempten – Zahlreiche Brandstiftungen durch Unbekannte

Memmingen/Kempten + 02./03.06.2013 + 13-1000           

Zu mehreren Bränden mussten am Wochenende die Feuerwehren und Polizei ausrücken.

02-06-2013 memmingen brandserie pkw wohnwagen feuer brandstiftung polizei feuerwehr-memmingen poeppel new-facts-eu20130602 0013Am Sonntag, 02.06.2013, wurde der Polizei gegen 23 Uhr bekannt, dass in der Buxacher Straße in Memmingen bei einer Familie sowohl ein Pkw, ein Zeitungskasten als auch eine Kinderschaukel in einem Garten gebrannt hat. Alle Feuer konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden.
Gegen 23.20 Uhr wurde der Polizei ein weiterer Brand im Jenaer Weg mitgeteilt. In diesem Fall brannte ein Wohnwagen. Eine Propangasflasche die sich in dem Wohnwagen befand konnte von der Feuerwehr rechtzeitig aus dem brennenden Wohnwagen geborgen werden. Trotz der Bemühungen der Feuerwehr brannte der Wohnwagen vollständig aus. Durch die Hitzeentwicklung bei dem Brand wurde zusätzlich ein in der Nähe abgestellter Pkw beschädigt. Beinahe zeitgleich wurde bei der Polizei ein weiterer Brand im Jenaer Weg mitgeteilt, bei dem ebenfalls ein Pkw durch einen Brand Totalschaden erlitt.

 


Der vierte Brand in Memmingen ereignete sich ebenfalls gegen 23.20 Uhr in der Machnigstraße. In diesem Fall brannte ein Pkw, der sich während dem Brand selbst in Bewegung setzte, so dass er gegen ein davor parkendes Fahrzeug fuhr. Durch das Feuer entstand auch an diesem Pkw ein Brandschaden.
Der Gesamtschaden bei diesen Bränden wird derzeit auf ca. 43.000 Euro geschätzt. Aufgrund der Umstände wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung aufgenommen.

Ein weiterer Pkw Brand hatte sich am Sonntag, 03.06.2013, gegen 3:.40 Uhr, in Kempten in der Friedrich-Ebert Straße ereignet. Ein Kleinbus hatte aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen wodurch ein angrenzend abgestellter hochwertiger Pkw ebenfalls in Brand gesteckt wurde. Durch das Feuer entstand ein Schaden von 100.000 Euro. Ein Sachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes (BLKA) wird zu den Brandermittlungen hinzugezogen. Hier könnte aber auch ein technischer Defket am Fahrzeug ursächlich sein.
Zeugenhinweise zu den Bränden nehmen die Polizeidienststellen in Memmingen und Kempten entgegen.

Hauptbericht

 

 

Anzeige