Memmingen/Fußgängerzone – Schwelbrand im Dachfirst

Memmingen | 25.08.2011 | 11-843

11-843-18

Donnerstagabend, 25.08.2011, zum wiederholten Male musste heute die Feuerwehr Memmingen in Sachen Brand ausrücken. In den Abendstunden kam es in einem Gebäude in der Memminger Fußgängerzone zu einem Schwelbrand im Dachfirst. Ein aufmerksamer Passant alarmierte die Memminger Polizei, weil er Qualm über einem Dach aufsteigen sah.

Einige Besucher der Memminger Fußgängerzone dachten wohl an eine Übung der Memminger Feuerwehr und suchten sich in einem benachbarten Biergarten einen Logenplatz. Doch ganz so harmlos war der Alarm nicht. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Gebäude schon stark verraucht und die Einsatzkräfte konnten nur unter schweren Atemschutz in den Dachspitz des Gebäudes vordringen. Der Schwelbrand konnte schnell gelöscht werden. Von außen wurde das Dach über die Drehleiter kontrolliert. Im Innenbereich setzte die Feuerwehr eine Wärmebildkamera ein, um festzustellen, ob noch Brandnester im Dach oder Zwischenboden versteckt sind.

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Gebäude mit Hochdrucklüftern vom Brandrauch befreit. Im Einsatz waren neben 26 Feuerwehrleuten, der Beamte vom Dienst der Stadt Memmingen, Günther Bachfischer, ein Rettungswagen und der Einsatzleiter Rettungsdienst vom Bayerischen Roten Kreuz.

Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Brandstelle wird von der Polizeiinspektion Memmingen an den Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen übergeben.

Anzeige