Memmingen – Zeugenaufruf wegen Handtaschenraub

Memmingen | 25.09.2011 | 11-1055

polizeiauto-62Die Kriminalpolizei Memmingen sucht dringend eine Frau, die am gestrigen Sonntag, 25.09.2011, Opfer eines versuchten Handtaschenraubes in Memmingen wurde.
Gegen 18.00 Uhr hatten zwei männliche Täter im Bereich des  Ratzengraben zunächst einer 71-jährigen Frau, die gerade zu Fuß nach Hause unterwegs war, gewaltsam die Handtasche entrissen und sind geflüchtet. Die Geschädigte erlitt dabei leichte Schürfwunden.
Kurz darauf haben die beiden dann bei der Stadtmauer, Am Luginsland,  ihr zweites Opfer angetroffen, der sie ebenfalls die Handtasche entreisen wollten. Die Frau leistete allerdings so starke Gegenwehr, dass die Täter sogar die Handtasche des ersten Opfers zurückließen und ganz ohne Beute  flüchteten.

 

Durch weitere Zeugen wurde die Polizei verständigt, die im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen noch am selben Abend zwei Tatverdächtige festnehmen konnte. Es handelt sich dabei um einen 20-jährigen und 21-jährigen Mann, beide aus Memmingen.
Die zweite Geschädigte hat gegenüber einem weiteren Zeugen geäußert, sich selbst bei der Polizei zu melden. Dies hat sie bisher allerdings noch nicht getan. Zur Durchführung weiterer Ermittlungen  wird sie nun gebeten, sich dringend mit der Kriminalpolizei Memmingen,  Telefon 08331/100-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

Anzeige