Memmingen – Wenn man meint der Hallhof ist eine Rennstrecke

Memmingen | 28.04.2012 | 12-0941

polizisten-38Ein 18-jähriger Fahranfänger aus Memmingen, der erst seit drei Tagen ohne Begleitperson mit dem Auto fahren darf, lieh sich am Samstag Abend, 28.04.2012, gegen 20.15 Uhr, den Porsche eines Freundes aus und machte damit Driftübungen am Hallhof in Memmingen. Da er wohl mit einem vielfachen der erlaubten Schrittgeschwindigkeit fuhr, verlor er bereits in seiner ersten Runde die Kontrolle über den Porsche und krachte in drei geparkte Pkw. Hierbei verursachte er an den geparkten Fahrzeugen einen Fremdschaden von mindestens 10.000 Euro. Der Schaden am Porsche dürfte bei ca. 25.000 Euro liegen.

Nur wenige Minuten nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der uneinsichtige Fahranfänger von einer weiteren Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen erneut bei Driftübungen auf dem Hallhof angetroffen. Diesmal fuhr der junge Mann in seinem eigenen 3er BMW, wieder mit Vollgas, auf dem Hallhof herum. Der verwaltungsrechtliche Entzug der Fahrerlaubnis des 18-jährigen Fahrers wird nun geprüft. Des weiteren wurden gegen den Fahrzeugführer Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Anzeige